• open panel

Archive for März, 2011

Die ersten 2 Wochen mit der D700

Seit zwei Wochen ist es nun endlich soweit und ich darf mit der Nikon D700 arbeiten. Dem ersten Eindruck ist bereits ein zweiter gefolgt und ich hatte die D700 bereits im Studio, “outdoor” und auch “on location” im Einsatz.

Gegenüber der D80 offenbart sich einen eine neue Welt der Fotografie. Dank des Vollformatsensors biete sich eine völlig neue Gestaltungsfreiheit. Der Einsatz “on Location”, gerade bei schwierigen Lichtsituationen wird deutlich leichter. Ich kann es immer noch nicht fassen wie gering das Rauschen in den hohen ISO’s ausfällt. Bis ISO3200 gehen ich nun gerne und ohne mit der Wimper zu zucken. Das sollte in Kombination mit lichtstarken Objektiven für die meisten Lichtszenarios ausreichen.

Darüber hinaus macht sich die Geschwindigkeit mehr als positiv bemerkbar. In Kombination mit dem Batteriegriff MB-D10 und den stärkeren Akku EN-EL4A steigt die Bildrate auf 8 Bilder pro Sekunde. Auch die Blitzsynchronisation funktioniert nun deutlich zuverlässiger. 4-5 Bilder in Folge bei einer 1/250 Sekunde mit dem Nissin Speedlight DI866 sind nun kein Problem mehr und auch die Studioblitze synchronisieren ohne Murren auf die 1/250 Sekunde.

An die Bedienung habe ich mich schnell gewöhnt und ich habe das Gefühl die Fotografie neu zu entdecken! Man sollte sich aber darüber im Klaren sein, das man schon einiges Gewicht an der Hand hat. Ich empfinde das nicht als unangenehm, allerdings überlegt man sich schon ob man bei einem Ausflug das Gewicht mit sich herumschleppen möchte. Mit dem Tamron 70-200 f/2,8 und dem Nissin DI-866 ausgestattet trägt man dann doch 3,5 kg durch die Gegend.

Bleibt noch zu sagen, das die Farbtreue gegenüber der D80 einen gigantischen Sprung nach vorne macht, was einiges an Zeit bei der Nachbearbeitung spart.

Als einziger Nachteil soll nur am Rande erwähnt sein, das in Verbindung mit dem Batteriegriff MB-D10 ein Akku in der Kamera verbleibt. Das ist etwas unpraktisch, da der Batteriegriff abmontiert werden muss, um den Akku zu laden. Sicherlich nur ein kleines Manko.

Alles in Allem hat sich der Umstieg auf das Vollformat mehr als gelohnt. Unten findet Ihr ein Beispielbild, welches bei schlechten Lichtverhältnissen mit einer ISO3200 und einer Brennweite von 200mm freihand fotografiert wurde!

200mm, f/3,2, ISO3200, 1/200 Sekunden mit der D700

200mm, f/3,2, ISO3200, 1/200 Sekunden

 

Pic of the week (KW12)

Sonnenuntergang im Weserbergland

 

Der Frühling kommt

Endlich ist der Frühling in Sicht. Einfach mal wieder rausgehen, die Sonne genießen und ein paar schöne Motive suchen. Es ist schon erstaunlich was die Sonnenstrahlen so anrichten. Die Laune steigt, die ersten Blumen sprießen und das Wasser funkelt wie 1000 Sterne.

Schneeglöckchen

Krokus

Tanne

Reflektionen

 

Pic of the week (KW 11)

Die Pose und das etwas härtere Licht von hinten betonen die Linieführung des Körpers

Akt in blau

 

 

Pic of the week (KW 10)

Kinderportrait s/w

Kinderportrait s/w

 

Fischbuffet: Hinter den Kulissen

Am Wochenende hatte die Mittendorf Gastronomie GmbH wieder zum beliebten Fischbuffet geladen. Das ausverkaufte Haus zeigte, wie beliebt die leckeren Fischgerichte im Weserbergland sind.

Für mich ging es diesmal hauptsächlich darum einen Blick hinter die Kulissen zu gewähren. So durfte ich das hektische Treiben in der Küche hautnah erleben. Das Fischbuffet ist sicher eine kulinarische Veranstaltung der besonderen Art, denn auch die Gäste besuchen die Küche persönlich um sich die erlesenen Bewohner der Meere und Flüsse anzuschauen und gleichzeitig das Anrichten des Desserts live mitzuerleben.

Dessertzubereitung Fischbuffet in Buchhagen bei Mittendorf

Es ist schon fanszinierend wie viele Hände mit blindem Verständnis leckere Köstlichkeiten entstehen lassen. Das Servicepersonal erinnert zur Eindeckzeit an einen fleißigen Bienenschwarm und verliert nie das Lächeln im Gesicht.

Auch für den Fotografen birgt dieses Event einiges an Herausforderungen. An verschiedenen Plätzen immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein und den unterschiedlichsten Lichtverhältnissen Herr zu werden. Ob die großflächigen Fensterfronten für strahlendes Sonnlicht sorgen, die LED-Strahler farbige Lichttupfer streuen oder in den dunkleren Bereichen ISO’s jenseits der 1000er Marke ein Muss sind.

 

Pic of the week (KW 9)

 

s/w Portrait (Danke Michael, das ich das Bild veröffentlichen darf!)

s/w Portrait

 

Fotoblog eröffnet

Der AKTMOMENTE.de Fotoblog ist nun eingerichtet und ich werde mich erst einmal mit der Welt des Bloggens auseinandersetzen. Hier möchte ich viele spannende Geschichten rund um die Fotografie posten und auch die Rubrik “Pic of the week” mit Leben füllen!

Im der Katergorie Neues werde ich alles Mögliche und Unmögliche posten, z.B. wenn mir die Ehre zuteil wurde, ganz besondere Momente abzulichten.

“Pic of the week” brauche ich sicher nicht extra beschreiben. Ich möchte gern jede Woche ein besonderes Bild aus der laufenden Woche posten. Mal sehen was mir dabei so alles vor die Kamera gerät.

Auf jeden Fall wünsche ich allen interessierten Lesern hier viel Spaß. Kritik und Lob ist jederzeit erwünscht.

Thomas

 
© 2011 AKTMOMENTE
.